Freundliche Beratung

VERTRAUEN und KOMPETENZ.
In erster Linie ist eine Beratungstätigkeit
eine Angelegenheit, die auf Vertrauen basiert
und interdisziplinär erfolgt.

Freundliche Beratung

Wenn HR Vertrauen gewinnen möchte, ist Transparenz über Unternehmensziele sowie den Weg der Erreichung ebendieser ein wichtiges Instrument. Eine proaktive, offene Kommunikation kann Transparenz herstellen, so dass das Management ein Commitment in der Belegschaft erlangt. Transparenz fördert nicht nur das Vertrauen untern den Mitarbeitern, sondern steigert auch das Image des Unternehmens. Erst durch ein hohes Vertrauen ist es möglich, ein Ratgeber für Führungskräfte und Mitarbeiter in der persönlichen Entwicklung und zu Ihren Karrierechancen zu sein. Jeder im Unternehmen hat den Wunsch Wertschätzung zu erfahren und eine sinnvolle und menschenwürdige Arbeit auszuführen.
Mit praktischen Tools, wie Motivations- und Kommunikationskits sowie erprobten digitalen Prozessen unterstützt das Personalmanagement Führungskräfte im Austausch mit Ihren Mitarbeitern. Zur Erzeugung eines gemeinsamen Verständnisses über Kundenwünsche und Unternehmensziele und Ihre Bedeutung für jeden Einzelnen. Coachings können Fragestellungen im People Management ergänzen. Nur geschulte Experten in Mediation und Kommunikation sind den Herausforderungen der Transformation von Unternehmen in Zeiten umfassender Digitalisierung und Globalisierung gewachsen. Freundlich und kompetent beraten bedeutet individuell auf jeden Einzelnen einzugehen, zuzuhören und nach geeigneten Lösungen zu suchen. Diese Fähigkeiten sind Voraussetzung, um die Unternehmensleitung bei Organisationsentwicklung und richtungsweisenden Veränderungen zu unterstützen.

HR Compliance

  • Eskaliert in Ihrem Unternehmen immer wieder Unmut über fehlerhafte Zahlungen aus der Payroll?
  • Ist Ihre Organisation vor unerlaubten Zahlungen oder Erstattungen von Aufwendungen geschützt?
  • Haben Sie sichergestellt, dass eine Über-/Unterzahlung Ihrer Mitarbeiter vermieden wird?
  • Wann haben Sie ihr Internes Kontrollsystem (IKS) zuletzt überprüft?

Über mich

  • Was Peter antreibt

    Keep it simple, das ist Peter’s Credo. Wenn er hinterfragt, reflektiert, entscheidet und Ideen Realität werden lässt, fühlt er sich am wohlsten. Einer seiner stärksten Antriebe ist die Freiheit. Unabhängigkeit bedeutet für ihn die Freiheit, ein Leben zu führen, das er selbst gestalten kann und nicht den Erwartungen anderer entsprechen muss. Er brennt dafür, das Triste, Emotionslose und Passive aus der Wirtschaft zu verbannen und den Menschen wieder Motivation zu geben.

    .

  • Was Peter mag

    Aufwachen und klar sehen. Nachfragen. Veränderung bewirken. Selbstbestimmtheit. Neues ausprobieren. Lernen. Authentisch sein. Gegen den Strom schwimmen. Bewegung und Sport. Mountainbiking und Laufen.

  • Was Peter nicht mag

    Bedenken tragen, leeres Geschwätz. Nörgeln, zu allem eine Meinung absondern und alles kritisieren, ohne selbst einen Vorschlag zu machen.

Auszug CV - Erfolge

Industrie global shared services – HR Transformation

  • Analyse und Optimierung des deutschen HR shared services centers, maturity assessment
  • Aufbau eines Qualitätsmanagements: kontinuierlicher Verbesserungsprozesses, Kundenmeetings, Qualitätszirkel mit den Kunden und Partnern, NPS (Net Promoter Score)-Reporting
  • Konzeption des Fehlermanagements, Workshops zur Fehlerkultur
  • Neuaufbau des Konzernweiten HR internen Kontrollsystems (IKS)
  • Messung der Leistungsfähigkeit per KPI-Dashboard
  • Neudefinition aller HR shared-services-Prozesse
  • Rollendefinition HR Target Operating Model
  • Abstimmung der neuen Sollprozesse mit allen Business Areas

Chemieindustrie global – Prozess- und IT-Beratung

  • Reengineering der Personalprozesse und Aktivitäten und deren Aufteilung zwischen Global HR und Local HR
  • Reduzierung von Doppelarbeiten, Optimierung der Schnittstellen zwischen dem globalen und lokalen System
  • Definition und Steuerung der Implementierung von Spezifikation der Entgeltabrechnung

Consumer goods/European Business Services – Transition Consultant

  • Coaching der beteiligten Partner im Outsourcing der Employee Services
  • Lösung von komplexen Anforderungen der deutschen Entgeltabrechnung
  • Beurteilung von steuerlichen Sachverhalten
  • Beschleunigung der Erarbeitung von Prozessen für Besonderheiten der Entgeltabrechnung
  • (De-) Eskalationsmanagement

Energie/lokal – Shared Services, Transition Experte

  • Qualitätssicherung sowie Produktivsetzung der Entgeltabrechnung
  • Sicherstellung der Dokumentenflüsse zwischen Kunde und Lieferant
  • Fachliche Beratung und Projektierungen von Change Requests
  • Aufbau einer Speicherung und Steuerung der Daten für Entsandte Mitarbeiter in alle Länder der Welt
  • Konzeption der Auslandsabrechnung (Expatriates / Impatriates)
  • Automatisierung von Einmalzahlungen, Hypotax, steuerlicher Betrachtung von ausl. Betriebsstätten

Chemie Industrie/global – Outsourcing, Sourcing Advisor

  • Beurteilung und Entscheidung des Projektumfangs
  • Analyse und Bewertung der Prozesse Personaladministration, Zeitwirtschaft, Entgeltabrechnung, Pensions (BAV) und Reisekostenabrechnung
  • Identifikation von Optimierungspotentialen
  • Abstimmung und Begleitung des Ausschreibungsprozesses
  • Unterstützung des Entscheidungsprozesses sowie Coaching der Projektleiter und der Entscheider

Consumer Goods/ European Business Services

  • Unterstützung einer großen europäischen Transition von administrativen Services zu einem Shared Service Center in Osteuropa
  • Qualitätssicherung und Begleitung des Payroll Transition Prozesses
  • Entwicklung einer Basis für die Dienstleistungsvereinbarung zum Organisationsmanagement
  • Moderation von diversen Workshops im Human Resources Umfeld

Pharma, Germany – Qualitätsverbesserungs- Initiative HR Shared Services

  • Analyse der aktuellen Service Center Organisation und der dazugehörigen Expertenfunktionen (Centre of Expertise functions)
  • Prüfen der aktuellen Servicevereinbarung
  • Untersuchung der fünf wichtigsten Prozesse bezüglich Ihrer Performance, Zuverlässigkeit und Handhabbarkeit
  • Präsentation der Verbesserungsvorschläge vor dem HR Board

Papierindustrie Europa – Transformation Study, Engagement Manager

  • HR Vollkostenanalyse für 17 Werke/Betriebe
  • Entwicklung eines zukünftigen HR Service Modells, sowie Erarbeitung von Prozessverbesserungen in den Prozessen Personaladministration , Zeitwirtschaft und Abrechnung
  • Entwicklung von Alternativszenarien (Shared Services, HR Direkt)
  • Ausrichtung der deutschen HR Strategie mit der Europäischen HR Initiative


Kontakt:
Peter Keuchel
Telefon:
+49 160 5834 074

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.